Graviola gegen Krebs

medications-257346_640

Sie sieht von außen wie eine Kastanie aus, doch hinter ihrem stacheligem Äußerem verbirgt sich eine grandiose Heilkraft gegen Krebs und vielen anderen Erkrankungen. Diese besonderen Wirkstoffe in dieser Frucht beeindrucken jedes Heil- und Gesundheitszentrum. Es ist eine wahre Wunderfrucht, die so viele Leiden heilen kann. Richtig angewendet, wird auch Europa mehr von ihr profitieren können, was lange Jahre vor unserer Zeit bereits in Lateinamerika und anderen Teilen der Welt bekannt war.

Der Graviola-Baum

Es war einst ein kleiner, geradewachsender Baum, der mit seinen großen grünen Blättern eine Höhe von sechs Metern erreichte. Die Graviola, auch Stachelanemone genannt, gehört zur Familie der Annonen Gewächse. Die grüne Frucht ist durch seine Stacheln sehr auffällig. In ihr befindet sich ein saftiges weißes Fleisch mit schwarzen Kernen, die sehr giftig sind und beim Verzehr der Graviola unbedingt entfernt werden muss. Ursprünglich befindet sich der Baum in tropischen Gebieten wie Brasilien, Peru und Kolumbien, dennoch wird sie ebenso in anderen Teilen Lateinamerikas, Afrika und Südostasien gefunden. Hawaii ist eine der Lieblingsgegenden, die jene Graviola bevorzugt. Es ist ein Leckerbissen, die den Einheimischen und Touristen sehr wohl bekannt ist. Dieser süßsäuerliche herbe Geschmack ist nicht für jeden Gaumen ein Genuss, und doch ist diese Frucht ein Killer sämtlicher Bakterien und tötet Krebszellen.

Graviola zu Medizinzwecken

Die Graviola hat eine langanhaltende Tradition in der Medizin. Sie ist ein sehr wichtiger Bestandteil in der Traditionellen Medizin, sowohl in Asien als auch in Europa. Zu den medizinischen Zwecken werden alle Teile des Baumes verwendet. Jedes Teil, ob Samen, Wurzel, Frucht, Blatt oder Rinde, hat eine eigene Wirkungsfähigkeit. Von Magenverstimmungen über Parasiten bis hin zu Krebserkrankungen und ihrer Heilung machte die Graviola weltweit Schlagzeilen. Verwendet wird die Graviola jedoch nicht nur im Traditionellen Medizinischen Bereich, schon allein der Tee oder die gute Küche mit Graviola stärken das Immunsystem. Die Anwendungsspektren sind daher sehr vielreich und wirksam.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.